Mit dem ADFC Papenburg zum Pferdespektakel Dülmen

Mit dem ADFC Papenburg zum Pferdespektakel Dülmen © Hans Poel

Pferdespektakel Dülmen: Ein Traum auf 4 Hufen

Pferdespektakel Dülmen - Eine Radtour mit dem ADFC Papenburg, das ein besonderes Naturerlebnis versprach. Und so war es dann auch im traumhaft warmen August 2022. Mit 11 Leuten brach die Gruppe an einem Samstag auf zu neuen Erlebnissen.

Nicht weniger als zweimal hatte das Tourenleiterduo Hermann Kampen und Hans Poel die Strecke vorgefahren, um den Teilnehmenden ein möglichst perfektes Radfahrerlebnis zu bieten. Von der Seite her konnte es schon mal nur noch gut werden. Auch von der Wetterseite war nur bestes Sommerrradeln zu erwarten: Angenehme Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad, mäßiger Wind und kein Regen weit und breit versprachen angenehmstes Radeln durch das schöne Münsterland zu einem superattraktiven Ziel für Natur- und Pferdefreund:innen.

Einziger Haken an der Sache: Mit dem Zug ging's nur schlecht zum Start- und Zielpunkt der Reise. Aber gottlob stand ja der praktische Fahrradanhänger von Jan Mepschen zur Verfügung, der den Unternehmungen der Ortsgruppe hilfreich zur Seite steht. So konnten die 11 Teilnehmenden dann auf 3 PKWs aufgeteilt zu Startpunkt Maria Veen starten

Erstes Ziel der Gruppe waren erwartungsgemäß die Wildpferde im Mehrfelder Bruch. Ein traumhafter Anblick bot sich der Gruppe: Unzählige Wildpferde, die sich hier in der sommerlichen Wärme tummelten. Natürlich ließ die Tourenleitung es sich nicht nehmen, einige interessante Informationen zu Lebensraum und Haltung der Tiere zum Besten zu geben.

Geraume Zeit später ging's dann weiter. Auf halben Weg Richtung Dülmen machten die Gruppe am Waldesrand eine ausgiebige Pause bevor sie Dülmen erreichten und das wunderbare Lüdinghauser Tor durchquerten.

Fußgänger queren die Fahrbahn
Fußgänger queren die Fahrbahn © Hans Poel

Auch wenn Dülmen selbst sicher einen Aufenthalt verdient hätte, steuerte die Gruppe ein anderes spannendes Reiseziel an: Hinter Dülmen ging's nämlich durch den Naturwildpark Dülmen. hierbei handelt es sich um eine, seit 1860 bestehende und ca.250 ha große Parkanlage, in dem sich Damwild und Rehe frei bewegen. Es war ein schöner Anblick, hier einige Tiere zwischen den Bäumen und auf dem Weg zu beobachten.

Bald ging es dann weiter über Nebenwege zum Silbersee III, auf dem sich seit Mai 2022 Deutschlands größter schwimmender Solarpark befindet. Dieser besteht aus 5800 Modulen und liefert etwa drei Megawatt grünen Strom für die Quarzwerke Haltern, die die Anlage für ca. 3 Millionen Euro errichtet hat.

Es wurde langsam Zeit. Redlich hatte sich die elfköpfige Gemeinschaft eine Mittagspause verdient und kehrten mit gutem Appetit im Restaurant vom Prickings-Hof ein. Erfreulicherweise gab es dort dann auch recht große Portionen. So groß jedenfalls, dass sich einige ihre Portion zu zweit teilten. Andere ließen sich vom Übriggebliebenen ein Doggy-Pack mitgeben.

Schlüssel vergessen

Beim Verlassen des Restaurants gab es dann eine böse Überraschung: Aus der Gruppe hatte jemand sein Kabelschloss am Fahrrad wie gewohnt zugedrückt, was zum Öffnen naturgemäß einen Schlüssel notwendig macht. aber eben dieser besagte Schlüssel blieb am Morgen im Auto in Papenburg liegen. Da war zunächst einmal guter Rat teuer. So ganz einfach schien sich dies Problem nicht zu lösen. Gut also, wenn man sich auf die Kraft der Gemeinschaft besinnen kann: Mit allen bei den Teilnehmern zur Verfügung stehenden Werkzeug gelang es dann doch nach einer knappen halben Stunde das einigermaßen einfache Drahtseil zu durchzutrennen. Glück war es also, dass wir hier kein vorbildlich stabiles Schloss vor uns hatten. Dann wäre guter Rat teuer gewesen.

Von hier lagen noch rund 20 km durch eine landschaftliche schöne Gegend vor der Gruppe, bei der für einige anstrengende Höhenmeter überwunden werden mussten, bevor der Ziel-Parkplatz erreicht wurde. Eine Verschnaufpause legten wir auf dem höchsten Punkt der Strecke ein bevor eine rasante Talfahrt genossen werden konnte.

Zum Abschluss gönnten sich die 11 noch ein Eis in der Eis-Lounge Maria Veen in stimmungsvoller geselliger Runde, bevor es nachdem Verladen der Räder wieder gen Heimat ging.

alle Themen anzeigen

Selber Mitradeln? Kein Problem!

Dir gefällt die hier beschriebene Tour?

Du möchtest gerne an einer ähnlichen Tour teilnehmen, bist Dir aber nicht sicher, ob alles klappt, ob Du bei der Strecke mitkommst, oder hast sonstige Bedenken?

Nur keine Scheu! Guck Dir in Ruhe die aktuellen Tourprogramme unserer Ortsgruppen im Emsland an und nimm ruhig Kontakt mit den dort aufgeführten Tourenleiterinnen, Tourenleiter oder Tourguides auf. Sie helfen Dir bei allen Fragen, die Du dabei hast.

Unsere aktuellen Tourenprogramme

Verwandte Themen

Winterwanderung 2024 - Das amtliche Gruppenfoto

Späte Winterwanderung 2024 mit dem ADFC Papenburg

Winterwanderung mit dem ADFC Papenburg. Das bedeutet auch 2024 traditionell zum Warm Up vor der neuen Fahrradsaison eine…

Radtour mit Hindernissen durch Lingen

Schilderchaos, Schlaglöcher und Slalomfahrten!

Seit 2015 will Lingen fahrradfreundliche Stadt werden. Mit einer…

Gruppenfoto vor Gehlenberger Mühle 4

Auf Anton Günthers Spuren

"Auf Anton Günters Spuren" war das Motto der längsten Tagestour des ADFC Papenburg im Jahr 2022 durch das Oldenburger…

Klimaaktivisten vorm Bremer Rathaus - Verkehrswende JETZT!

Hund, Katze, Maus - Mit dem ADFC durch Bremen

Am 25. September brachen die Papenburger mit 15 Leuten zu einer nicht so langen, dafür aber inhaltsreichen Tour durch…

Die Zeit der PKWs läuft ab

Links und rechts der Ems

Es war Mitte September 2021, genau gesagt, der 19te, als wir zu einer Tour entlang der Ems aufbrachen. Mit 13 Leuten…

Radlergruppe des ADFC Papenburg vor Schloss Darfeld

Bahnnostalgie Münsterland

80 Kilometer und 500 Höhenmeter. Das sind die Daten zu einer wunderbaren Tour des ADFC Papenburg durch's schöne…

Zu den Saterfriesen

Im späten August 2019 zeigte sich der Sommer von eine seiner schönsten Seite, als wir mit dem ADFC Papenburg ins…

Linas mit dem ADFC Lingen unterwegs und gut drauf

Erste LinaS-Radtour 2024 in Lingen

Gleich zu Beginn der Radsaison 2024 startete LinaS und der ADFC Lingen zu ihrer ersten Sonntags-Radtour. Wir wollen Euch…

Die emsländische Friedenstaube

Tourempfehlungen: Die emsländische Friedenstaube

Die emsländische Friedenstaube ist eine Tour über 150 Kilometer, die ursprünglich von der Meppener Rennradfahrerin…

https://emsland.adfc.de/artikel/2022-08-20-pferdespektakel-duelmen

Bleiben Sie in Kontakt