Radtour mit Hindernissen durch Lingen

 

Schilderchaos, Schlaglöcher und Slalomfahrten!

Seit 2015 will Lingen fahrradfreundliche Stadt werden. Mit einer eindrucksvollen Tour durch die Stadt zeigt der ADFC Lingen dem Stadtbaurat die diversen Mängel der Radwege in der Stadt auf.

 

Da der Stadtbaurat, Herr Schreinemacher, die Brögberner Hauptroute als schon fertiggestellt bezeichnet hatte, haben wir die guten Teile, aber auch unsere Kritikpunkte auf einer Radtour entlang dieser Route erklärt.

Die Route fängt in der, zur Fahrradstraße umgewidmete, Mühlenstiege an. Diese ist durch den unebenen Belag nicht so angenehm zu fahren. Aber irgendwann wird das vielleicht verbessert.

Dass diese Fahrradstraße am Willy-Brand-Ring aufhört um nach dem Tunnel wieder anzufangen, finden wir sehr ungünstig. Eine durchgehende Fahrradstraße, mit Vorfahrt an den kreuzenden Willy-Brand-Ring, wäre sicherlich möglich und notwendig, wenn dies tatsächlich eine Hauptroute sein sollte.

Weshalb ist nicht die ganze Heidekampstraße Fahrradstraße? Auch die Nöldekenstraße und Kardinal-von-Galen-Straße wurden nicht als Fahrradstraßen ausgewiesen obwohl der Radverkehr wegen den vielen Schulen dort auch sehr stark ist. Weiteres Problem ist die Parksituation an der Heidekampstraße.

Ein breiter und glatter Radweg führt von der Beckstraße bis zum Schwarzer Weg. Am Anfang dieser Radweg stehen zwei Poller. Die Begründung hierfür kennen wir nicht, denn ein Poller reicht doch um den Pkw-Verkehr zu verhindern. Die Zwischenräume werden dadurch enger und sind für Fahrradanhänger und Lastenräder ein Problem.

Die Kreuzung Schwarzer Weg / Haselünner Straße kann nur indirekt und über kleine Dreieckinseln und auch nur links passiert werden. Hier sehen wir großer Verbesserungsnotwendigkeit.

Das Ende der Route, die Damaschkestraße, ist was der Belag, die Einengung usw. nicht unproblematisch zu fahren.

 

Verwandte Themen

Kanäle und Moore am 9.04.2022

Kanäle und Moore

Wetter ist ja irgendwie immer. Was soll also den ADFC von einer geplanten Tagestour abhalten? So startete der ADFC…

Die Zeit der PKWs läuft ab

Links und rechts der Ems

Es war Mitte September 2021, genau gesagt, der 19te, als wir zu einer Tour entlang der Ems aufbrachen. Mit 13 Leuten…

Lastenrad Illustration

Unterstütze uns mit Deiner Spende

Wie Du uns im Emsland mit Deiner Spende bei unserer Arbeit helfen kannst:

ADFC Papenburg bei Johaniterkapelle Bokelesch

Auf zum Moormuseum Elisabethfehn

Bei bestem Wetter startete am 11. Juli 2020 der ADFC Papenburg wieder zu einer Tagestour. Im Coronajahr 1 waren die…

Tagestour durch das Naturschutzgebiet Weerribben-Wieden

Naturschutzgebiet Weerribben-Wieden: Voller Erwartung fahren wir mit 9 Teilnehmern von Haren nach Blokzijl ab. Dort…

Schicker Kutter in Greetsiel

Mit dem ADFC durch die Krummhörn

„Ein Wetter, wie durchwachsender Speck.“ So jedenfalls habe ich es mir auf der Tour durch die Krummhörn vorgestellt.…

Nane Langius, Radverkehrsbeauftrage der Stadt Meppen

Interview: Nane Langius - Radverkehrsbeauftragte der Stadt Meppen

Als Radverkehrsbeauftragte der Stadt Meppen setzt sich Nane Langius für die Mobilitätswende in Meppen ein. Da weckt die…

Gruppenfoto vor Gehlenberger Mühle 4

Auf Anton Günthers Spuren

"Auf Anton Günters Spuren" war das Motto der längsten Tagestour des ADFC Papenburg im Jahr 2022 durch das Oldenburger…

Historisches Rathaus iHistorisches Rathaus in Papenburg vor dem Abriss des Anbaus, von der Ampel aus fotografiertn Papenburg von der Ampel aus fotografiert

ADFC Papenburg soll beratendes Mitglied im Infrastrukturausschuss werden

Im Februar beschloss der Infrastrukturausschuss der Stadt Papenburg, der Ortsgruppe des ADFC in Papenburg einen…

https://emsland.adfc.de/artikel/radtour-mit-hindernissen-durch-lingen

Direkt zur:

Bleiben Sie in Kontakt