Radtour mit Hindernissen durch Lingen

Schilderchaos, Schlaglöcher und Slalomfahrten!

Seit 2015 will Lingen fahrradfreundliche Stadt werden. Mit einer eindrucksvollen Tour durch die Stadt zeigt der ADFC Lingen dem Stadtbaurat die diversen Mängel der Radwege in der Stadt auf.

Da der Stadtbaurat, Herr Schreinemacher, die Brögberner Hauptroute als schon fertiggestellt bezeichnet hatte, haben wir die guten Teile, aber auch unsere Kritikpunkte auf einer Radtour entlang dieser Route erklärt.

Die Route fängt in der, zur Fahrradstraße umgewidmete, Mühlenstiege an. Diese ist durch den unebenen Belag nicht so angenehm zu fahren. Aber irgendwann wird das vielleicht verbessert.

Dass diese Fahrradstraße am Willy-Brand-Ring aufhört um nach dem Tunnel wieder anzufangen, finden wir sehr ungünstig. Eine durchgehende Fahrradstraße, mit Vorfahrt an den kreuzenden Willy-Brand-Ring, wäre sicherlich möglich und notwendig, wenn dies tatsächlich eine Hauptroute sein sollte.

Weshalb ist nicht die ganze Heidekampstraße Fahrradstraße? Auch die Nöldekenstraße und Kardinal-von-Galen-Straße wurden nicht als Fahrradstraßen ausgewiesen obwohl der Radverkehr wegen den vielen Schulen dort auch sehr stark ist. Weiteres Problem ist die Parksituation an der Heidekampstraße.

Ein breiter und glatter Radweg führt von der Beckstraße bis zum Schwarzer Weg. Am Anfang dieser Radweg stehen zwei Poller. Die Begründung hierfür kennen wir nicht, denn ein Poller reicht doch um den Pkw-Verkehr zu verhindern. Die Zwischenräume werden dadurch enger und sind für Fahrradanhänger und Lastenräder ein Problem.

Die Kreuzung Schwarzer Weg / Haselünner Straße kann nur indirekt und über kleine Dreieckinseln und auch nur links passiert werden. Hier sehen wir großer Verbesserungsnotwendigkeit.

Das Ende der Route, die Damaschkestraße, ist was der Belag, die Einengung usw. nicht unproblematisch zu fahren.

Verwandte Themen

Lastenrad Illustration

Unterstütze uns mit Deiner Spende

Wie Du uns im Emsland mit Deiner Spende bei unserer Arbeit helfen kannst:

So geht Verkehrswende

So geht Verkehrswende

"Was meint ihr im ADFC eigentlich, wenn von Verkehrswende gesprochen wird?" Antwort geben wir in diesem Artikel mit…

Rupingorter Kirchweg umwidmen in Fahrradstraße

Rupingorter Kirchweg soll Fahrradstraße werden

Die Diskussion zur Umwidmung des Rupingorter Kirchwegs zwischen Wietmarschen-Lohne und Lingen zur Fahrradstraße nimmt…

Critical Mass - wenn Radverkehr auf die Straße gebracht wird

Was ist eingentlich: Critical Mass?

Critical Mass? Was ist das? Ist es eine Party? Ist es eine Demo? Dürfen wir das? Und überhaupt: Wozu soll das gut sein?…

Zwischen Hümmling und Papenburg 005 2023-04-01

Zwischen Hümmling und Papenburg

Nein, es war kein Aprilscherz! Am 1. April 2023 startete der ADFC Lingen wirklich die geführte Radtour "Zwischen…

Gruppenfoto vor Gehlenberger Mühle 4

Auf Anton Günthers Spuren

"Auf Anton Günters Spuren" war das Motto der längsten Tagestour des ADFC Papenburg im Jahr 2022 durch das Oldenburger…

Bahnhof Aschendorf

Meinung: Bahnhof in Aschendorf muss saniert werden

Der Aschendorfer Bahnhof befindet sich seit Jahren in einem desolaten Zustand. Jetzt wird die Stadt auf das nächste…

Bedarfsampel an der Wilhelm-Berning-Straße in Lingen

Meinung: Bettelampeln abschaffen

Die Bettelampel: Sie ist der Hut des Vogts aus Schillers "Wilhelm Tell" für Radfahrende. Dabei gehört dieses Relikt aus…

Zu den Saterfriesen

Im späten August 2019 zeigte sich der Sommer von eine seiner schönsten Seite, als wir mit dem ADFC Papenburg ins…

https://emsland.adfc.de/artikel/radtour-mit-hindernissen-durch-lingen

Bleiben Sie in Kontakt